Sommerrausch

Fr Sep 04, 2009 6:02 pm von Miss Betrayal

Der Sommer steht in seiner vollen Blüte. Oh ja, wir können die Blicke schon auf uns spüren. Es ist nicht mehr weit, sagen sich die Damen. Es ist nicht mehr weit, seufzen die Herren. Der Sommerball steht an. Tanz, Musik, Schmaus und... Herren in gut sitzenden Hosen, mit geschniegelter Frisur und geputzten Manschettenknöpfen. Wie haben wir uns den Sommerball das ganze Jahr lang ersehnt? Kein …

Kommentare: 0

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Neueste Themen
» Talk #1 {Boys attack!}
So März 21, 2010 9:47 pm von Thane Seymour

» Avatar/Icon/Signatur-Hilfe
Mo Okt 12, 2009 5:05 pm von Josephine Travellè

» Anfrage - Asche und Staub FSk16 Mystery / Crossover
Fr Sep 25, 2009 11:15 am von Gast

» Abwesenheitsliste
Do Sep 24, 2009 1:58 pm von Mireille Levîte

» Seymour Mansion
So Sep 13, 2009 3:44 am von Thane Seymour

» Cecily Littlefeather
Fr Sep 11, 2009 7:04 pm von Cecily Littlefeather

» Kathryn Hasting
Mi Sep 09, 2009 1:42 pm von Mireille Levîte

» Makler
Di Sep 08, 2009 8:20 pm von Kathryn Neville Hasting

» Tristan Sedley
Di Sep 08, 2009 8:14 pm von Kathryn Neville Hasting

Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 25 Benutzern am So Nov 08, 2009 3:19 pm

Mireille Claudine Levîte

Nach unten

Mireille Claudine Levîte

Beitrag von Mireille Levîte am Mo Aug 31, 2009 4:45 pm

Name: Mireille Claudine Levîte

Synonym: Miss Beauteousness

Alter: 17 Jahre, jedoch nicht mehr lange

Geburtstag & Geburtsort:
Als Wunschkind und 'Allerheiligstes' am 24.Dezember 1832 in einer der riesigen Villen ihres Vaters in Kensington geboren, jedoch einen Monat zu früh. Doch trotzdem ist aus ihr schnell ein gesundes Mädchen geworden, ohne Krankheiten - die meisten Frühchen starben, doch ihre Eltern konnten sich die besten Ärzte und Medikamente leisten, so war dies natürlich kein Problem.

Wohnort:
Wie es sich für ein verwöhntes, reiches Mädchen gehört, wohnt sie immer noch bei ihren Eltern in einer der größten Villen Londons, dort wo sie auch das Licht der Welt erblickte.

Familie:
Duke Jeffrey Clement DuCraine :
Ihr Vater, ein Engländer. Einer der angesehensten Männer Englands. Ein Duke. Jeffrey DuCraine war ein sehr guter, sehr teurer Arzt. Seine Karriere begann schon sehr früh und auch er besuchte die adlige Knabenschule. Sein Vater, fast genauso reich wie er nun, öffnete ihm alle Tore, um seinen Sohn reich und bekannt zu machen - und das hat er auch geschafft. Mittlerweile gehörte die Familie des Dukes DuCraine zu den reichsten in England, kein Ball konnte veranstaltet werden, ohne die DuCraine's/Levîte's einzuladen.

Clementine Josephine Levîte :
Ihre Mutter, eine Franzosin. Eine kleine, schüchterne, aber wunderschöne Frau. Etliche junge, unverheiratete Männer haben ihr den Hof gemacht, haben dutzende Schätzungen ihres Vaters über sich ergehen lassen. Jeder junge Mann (und dessen Vater) wollten dieses hübsche Mädchen heiraten. Und doch hat nur Einer es geschafft, sie zu bekommen. Jeffrey Clement – der Halbfranzose. Clementine's Vater war ein sehr reicher Mann – wie auch der Rest der Familie, doch verstand er sich ausgezeichnet mit seinem Geschäftspartner Jack DuCraine – und so überließ er dessen Sohn seine Tochter – die Jüngste und Schönste von Dreien.
Wahrscheinlich hat Mireille die Schönheit von ihrer Mutter geerbt.
Da Mireille keine Geschwister hat wird sie umso mehr von ihren Eltern verwöhnt und so lebt sie sich aus in Luxus und ihren ganzen Wünschen.


Schule/Beruf:
Mireille geht als Jüngste in die class #3 der Sant Claire Schule für Reiche. Ihrer Schönheit wegen hat sie etliche Bewunderer – nicht nur männliche - , aber gibt es auch genügend, die sie nicht leiden können, aus Neid etwa? Doch da auch sie eine der angesehensten Personen ist, bekommt sie nie zu spüren, wer sie nicht mag. Sie hasst diese fadenscheinigen Naturelle, die ihr gegenüber sehr nett und zuvorkommend sind, aber hinterrücks eine falsche Zunge haben.
In der Schule schlägt sie sich ganz gut. Ihre Zensuren sind hervorragend – was aber nicht unbedingt ihrer Leistung wegen ist – selbst die Lehrer liegen ihr zu Füßen.


Soziale Schicht:
Man könne sich streiten zu welcher Schicht sie gehört. Wegen ihrem Vater zum Adel, jedoch gehört ihre Mutter zur höheren Oberschicht und Mireille? Etwas Dazwischen. Ihr macht es nichts aus, da sie weiß, dass – sofern sie auf die Straßen London's geht – jeder der höheren Schichten sie kennt und ihr Blicke hinterhergeworfen werden. Sie genießt die Bewunderung, sie kann von Glück sprechen so schön zu sein.

Charakter:
Mireille ist eine wunderschöne, hochgewachsene Person. Ihr Charakter? Er lässt manchmal zu Wünschen übrig, genauso wie ihr Verhalten. Sie ist es gewohnt alles hintergeworfen zu bekommen und dass jeder ihr untertan ist. So behandelt sie auch ihre Mitmenschen. Ihr Wesen scheint arrogant und hochnäsig zu sein. Von jedem verlangt sie etwas, keinen einzigen perfekt manikürten Finger rührt sie – das dürfen schön die Anderen machen.
Doch in ihrem Innern ist sie eigentlich nicht so.Sie ist es nicht anders gewohnt Alles zu bekommen, was sie möchte. Sie kennt es nicht anders, dass ihr die schmachtenden Blicke nur so hinterherfliegen, das jeder sie gerne kennen lernen und haben möchte. Sie ist schon sehr oft mit gleichaltrigen Jungs ausgegangen und ihr Vater lässt ihr in dieser Hinsicht einen ziemlichen Freiraum, wenn jedoch jemand anfängt sich öfter mit ihr zu treffen – ihr also den Hof macht – wird ihr Vater sofort hellhörig und sieht sich ersteinmal den Stammbaum und Lebenslauf des armen Jungen an. In ihrem Innern ist Mireille ein freundliches Mädchen, das vielleicht sogar zu viel bekommt. Oft geht sie in die ärmeren Viertel und verschenkt Nahrung, Kleidung und Decken an die Menschen – man könnte meinen dort wäre sie ein ganz anderer Mensch, wenn man ihr Verhalten in der adligen, betuchten Welt vergleicht.


Vorlieben:
£ Maniküre, Pediküre
£ Schminke (~Kosmetik)
£ teurer Schmuck
£ Schokolade ( ihre größte Sünde)
£ (~armen) Menschen Geschenke machen
£ teure, wunderschöne Kleider tragen
£ sich für Bälle/Feste rausputzen
£ Kirschen
£ Orangen
£ Reiten ~ Pferde
£ Tanzen
£ Parfüm
£ mit Männern ausgehen, die sie abblitzen lassen kann
£ mit Männern ausgehen, und einfach Spaß haben
£ Pyjamaparties mit ihren Freundinnen
♥️ sich verlieben ♥️


Abneigungen:

* Zunehmen
* von Menschen hintergangen zu werden

* Neid
* hinterhältige Menschen
* falsche Zungen
* Pfefferminzbonbons
* Spinnen und sonstige Krabbeltiere
* Fliegen und sonstige Fliegtiere
* stinkendes Parfüm
* Froschschenkel ( trotz französischer Mutter )
* Amerikaner, die denken man würde sie nicht verstehen

Wünsche deines Charakters:
... Was sollte sie sich denn noch wünschen? Sie hat Alles, was man ihr materiell geben kann. Das einzige wären mehr Bälle und – natürlich – die Große Liebe.

Freizeitbetätigungen:
In ihrer Freizeit – nach der Schule – wird sie meistens von einem Knecht mitsamt Kutsche abgeholt. Wenn sie Zuhause in der großen Villa ihrer Eltern ist, geht sie meistens in ihr Ankleidezimmer und sucht sich schon mal ein Kleid für einen abendlichen Ball aus – ansonsten wartet sie auf Besuche ihrer Freundinnen oder auf potenzielle Anwärter, die an der Tür klingeln oder ihr Liebesbriefe schreiben. Wenn Abends kein Ball ist, zu dem sie geladen wurde, setzt sie sich mit ihren Eltern in das Wohnzimmer und unterhält sich mit ihnen oder geht nach draußen und reitet – mitsamt der Leibgarde – aus.

Lebenslauf:
Mireille's Kindheit wurde von keinen Störungen durchlebt. Als (Einzel-)Kind konnte/durfte sie fast Alles tun, was ihr beliebte. Schon damals mochte sie Pferde und ritt so ständig aus. Auch heute noch stehen in ihrem Stall 4 teure und wunderschöne Vollblüter. Mireille bekam als kleine 'Prinzessin' jede noch so teure Puppe und durfte sich sogar schon damals ihre Kleider aussuchen. Bis zu dem Altern von 8 Jahren hatte sie eine Amme, die sie seit der Geburt größtenteils versorgt und behütet hat. Danach übernahm ihre Mutter den Job, da sie selbst ja keine Arbeit hatte – was sich für eine Frau auch nicht gehört – und so genügend Zeit für ihr kleines Prinzesschen hatte. Ihr Vater – der angesehenste Arzt – musste oft arbeiten, jedoch verdiente er damit auch sehr gut. Die wohltätige Arbeit hat sie sich von ihm abgeguckt, denn schon als sie klein war, nahm er sie manchmal auf Besuche im Armenviertel mit, um dort (kostenlos!) Menschen zu verarzten, die es wirklich nötig hatten. Trotzdem nahm er viel Geld von den Reichen, die zu ihm kamen – wegen unnötiger 'Krankheiten' . Seine Begründung war und ist immer noch :“ Die haben's doch.“, was natürlich auch stimmte. Und so durchlebte das kleine Mädchen, das schnell zu einer wunderschönen, jungen Frau heranwuchs, eine glückliche und zufriedene Kindheit.
Auch ihr Leben heute ist noch immer so.

Avatar:
Ein unbekanntes Model ~ Jen


Zweitcharas:
zurzeit noch nicht

Weitergabe:
bis jetzt nicht
avatar
Mireille Levîte
ADMINISTRATOR

Ingame Age : 17
Synonym : Miss Beauteousness
Name : Mireille Claudine Levîte
Status : unknown
Beiträge : 57
Dabei seit : 27.08.09

Ort : London

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten